De Tante mog koan Fleischsalat

Vergnügliches Theaterstück in drei Akten von Toni Lauerer

Irgendwie ist die Liebe bei Tante Gretl auf der Strecke geblieben. Ihr geht´s zwar gut im Haushalt Ihres Neffen und dessen Frau Helma sorgt rührend für ihr leibliches Wohl, “aber mei, Kinder wären halt schon schön, damit sich was rührt im Haus!” Ihre Hoffnung ruht auf Basti, der nette Sohn von Helma, den die Tante über alles liebt.

Aber Basti will nur Sabine und damit ist Mutter Helma ganz und gar nicht einverstanden, weil sie die Stieftochter ihres Bruders ist, mit dem sie schon seit vielen Jahren zerstritten ist. Und so greift die Tante zum extremsten Mittel: Hungerstreik! Aber so ein Hungerstreik ist sehr sättigend, wenn einem von allen Seiten insgeheim was zugesteckt wird. Am Schluss allerdings scheint es sich rentiert zu haben, denn die Prognose für Kinder im Haus schaut gut aus.

Aufführungstermine im Gasthaus Friedlmeier

  • Freitag, 20. Oktober 2017 um 20 Uhr
  • Samstag, 21. Oktober 2017 um 20 Uhr
  • Sonntag, 22. Oktober 2017 um 19 Uhr
  • Freitag, 27. Oktober 2017 um 20 Uhr
  • Samstag, 28. Oktober 2017 um 20 Uhr

Mitwirkende

Erich Hermann Baumgartner
Helma Silke Hierl
Basti Rainer Aigner
Tante Gretl Petra Häglsperger
Alois Konrad Friedlmeier
Sabine Gabi Wimmer
Rosa Eva Kohlmeier
Dr. Müller Gerhard Gruber 
   
Souffleur Sebastian Albersdörfer
Regie Norbert Hochholzer
  Roland Sichart